Streuobstwiesenfest der Evangelischen Stiftung Tannenhof

Pony reiten beim Streuobstwiesenfest 2017 der Stiftung Tannenhof

Auch in diesem Jahr lud die Evangelische Stiftung Tannenhof zum Streuobstwiesenfest auf ihr Gelände nach Remscheid-Lüttringhausen ein. Besucher erwartete am Tag des Erntedankfests ein buntes Programm. Das Streuobstwiesenfest begann um 10 Uhr mit einem Familiengottesdienst in der Kirche auf dem Stiftungsgelände. „Wir haben gemeinsam mit den Kindern der Kindertagesstätte der Stiftung ein abwechslungsreiches Programm vorbereitet“, erläutert Pfarrer Uwe Leicht, Geistlicher Vorsteher der Evangelischen Stiftung Tannenhof. Im Anschluss wurde der Markt eröffnet, der sich auf dem parkähnlichen Areal vom Jochen-Klepper-Haus bis hin zur KiTa erstreckt. Hier wartete auf die Besucher ein vielfältiges Angebot, wie Pony reiten und Rundfahrten mit historischen Traktoren.

 

Entsprechend dem Gedanken des Erntedankfests ist auch wieder das kulinarische Angebot reichhaltig. Zudem gab es einen Verkaufsstand des Bereichs Integration-Wohnverbund der Evangelischen Stiftung Tannenhof. „Auch in diesem Jahr ist es uns wieder gelungen, ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen“, freut sich Leicht. Möglich sei dies nur durch viele helfende Hände innerhalb und außerhalb der Stiftung. Pfarrer Leicht sieht in dem Fest gleichzeitig einen wichtigen Schritt in Richtung Integration und Inklusion: „Wo immer Begegnungen stattfinden, ist der erste Schritt gemacht.“ Auch deswegen lege die Stiftung Tannenhof viel Wert darauf, regelmäßig solche Feste zu veranstalten.  Das Streuobstwiesenfest endete um 16 Uhr mit einem Konzert des „Remscheider Blechbläserquintetts“ unter der Leitung von Herrn Tschöpe in der Kirche.