Weihnachten im Schuhkarton:
Evangelische Stiftung Tannenhof ist Annahmestelle für Aktion für Kinder in Not

Auch in diesem Jahr unterstützt die Evangelische Stiftung Tannenhof die weltweit größte Geschenkaktion für Kinder in Not: „Weihnachten im Schuhkarton“ hat in fast 25 Jahren bereits über 146 Millionen Kinder in rund 150 Ländern beschenkt. „Nach dem Erfolg im Vorjahr war es für uns selbstverständlich, diese tolle Aktion auch in diesem Jahr zu unterstützen“, erklärt Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor der Evangelischen Stiftung Tannenhof. 2016 hatte die Stiftung ihre Mitarbeiter über die Geschenkaktion für Kinder in Not informiert und so rund 30 Päckchen an die Initiatoren übergeben. Die Stiftung habe sich dazu entschieden, in diesem Jahr selbst als offizielle Annahmestelle tätig zu werden.

Weihnachten im Schuhkarton 2016

Päckchen können in Remscheid, Wuppertal und Velbert-Langenberg abgegeben werden
„Das bedeutet konkret, dass wir an unseren drei Standorten Annahmestellen eingerichtet haben. So können sowohl Bürger aus Remscheid, Wuppertal und Velbert als auch Mitarbeiter, Bewohner und Interessierte schnell und einfach ihre Geschenke bei uns vorbei bringen. Die Stiftung Tannenhof wird diese dann zu den Initiatoren der Aktion liefern“, erläutert Frau Spitzley. Sie ist Mitarbeiterin der Stiftung und hatte den Vorstand im Vorjahr über die Geschenkaktion informiert. „Auch in diesem Jahr hat Frau Spitzley die Organisation für „Weihnachten im Schuhkarton“ innerhalb der Stiftung federführend übernommen“, betont Volk ihr Engagement. Gemeinsam mit Bewohnern des Bereichs Integration-Wohnverbund werden Mitarbeitende die Päckchen während ihrer Arbeitszeit entgegen nehmen.

 

„Jeder kann mitmachen“, freut sich Spitzley. Allerdings gibt es einige Vorgaben zu beachten: So dürfen zum Beispiel kein Bargeld oder Bücher in die Boxen gepackt werden. Zusätzlich zum Paket sind acht Euro erforderlich. „Hiermit werden beispielsweise Schulungen der ehrenamtlich Tätigen im Inland und weitere Projekte vor Ort in den Empfängerländern finanziert“, ergänzt Spitzley. Damit die Päckchen rechtzeitig an die Initiatoren übergeben werden können, haben die Annahmestellen der Stiftung ausschließlich an ausgewählten Tagen in den Kalenderwochen 43 bis 45 (23. Oktober bis 12. November 2017) geöffnet.

 

 

Öffnungszeiten der Annahmestellen der Evangelischen Stiftung Tannenhof
(in den Kalenderwochen 43 bis 45)

 

"Dat Lädchen",
Stiftungsgelände in Remscheid
(Remscheider Straße 76, 42899 Remscheid)

montags: 14:00 - 16:00 Uhr
mittwochs: 9:00 - 11:00 Uhr

 

Psychiatrische Klinik Wuppertal
(Sanderstraße 161, 42283 Wuppertal)

montags bis freitags: 9:00 - 11:00 Uhr

 

Psychiatrische Fachklinik Langenberg
(Krankenhausstraße 17, 42555 Velbert-Langenberg)

montags bis freitags: 9:00 - 11:00 Uhr

 

So packen Sie Ihren Karton richtig:

 

  • Dekorieren des Schuhkartons: Bekleben Sie den Deckel und das Unterteil des Kartons separat mit Geschenkpapier.

 

  • Wählen Sie, wen Sie beschenken möchten: Mädchen oder Jungen im Alter von 2-4 Jahren / 5-9 Jahren / 10-14 Jahren und kleben Sie das entsprechende Etikett auf den Karton. Packen Sie Ihren Karton mit einer Mischung aus neuen Geschenken.
    Möglich sind: Kleidung, Kuscheltiere, Hygieneartikel, Spielzeug, originalverpackte Süßigkeiten (mindestens haltbar bis März 2018), Schulmaterialien, persönliche Grüße.
    Nicht erlaubt sind: gebrauchte Gegenstände, Schokolade mit stückiger Füllung, Gelierstoffe wie in Weingummi, Seife, Medikamente, Spielkarten, zerbrechliche/scharfe/spitze/batteriebetriebene Gegenstände, angstauslösende Dinge wie Kriegsspielzeug/Zauberartikel, Literatur jeder Art und Bargeld.

  • Bringen Sie Ihr Paket inklusive der acht Euro zu einer Sammelstelle - Abgabeschluss ist Mittwoch, der 15. November 2017.
 

Ansprechpartnerin:

Frau Spitzley
Evangelische Stiftung Tannenhof

Tel.: (0 21 91) 12 - 11 81

 

Weitere Informationen zur Aktion „Weihachten im Schuhkarton“ finden Sie online unter: www.geschenke-der-hoffnung.org