Psychiatrisches Symposium im Bergischen Land mit Verabschiedung von Prof. Dr. Klaus Windgassen

Verabschiedung Professor Windgassen

Die Evangelische Stiftung Tannenhof lud am Mittwoch, dem 27. September 2017 zum Psychiatrischen Symposium im Bergischen Land mit Verabschiedung von Prof. Dr. Klaus Windgassen, Ärztlicher Direktor der Stiftung Tannenhof.

 

„Es war uns wichtig, die Leistung von Professor Windgassen und den unermüdlichen Einsatz der letzten 20 Jahre mit einem psychiatrischen Symposium zu würdigen“, erklärt Dietmar Volk, Kaufmännischer Direktor der Evangelischen Stiftung Tannenhof. „Deswegen haben wir im Rahmen dieses Symposiums drei Koryphäen auf dem Gebiet der Psychiatrie und Neurologie zu Fachvorträgen eingeladen. Im Anschluss wurde Professor Windgassen nach 20 Jahren als Ärztlicher Direktor der Stiftung Tannenhof in den Ruhestand verabschiedet.

 

Die Referenten:

  • Prof. Dr. Albert Christian Ludolph
    Ärztlicher Direktor der Abteilung für Neurologie der Universitäts- Rehabilitationsklinik Ulm, Sprecher der Neurowissenschaftlichen Gesellschaft (Clinical Neurosciences)
    „Selbsterleben und Fremderleben bei der ALS (Amyotrophe Lateralsklerose)“ 
  • Prof. Dr. Andreas Jochen Fallgatter
    Ärztlicher Direktor der Universitätsklinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Abteilung Allgemeine Psychiatrie und Psychotherapie im Universitätsklinikum Tübigen
    „Nicht-invasive Hirnstimulation in der Psychiatrie“
  • Prof. Dr. Norbert Leygraf
    Direktor des Instituts für Forensische Psychiatrie Universität Duisburg-Essen / des LVR-Klinikum Essen
    „Die Beziehung zwischen allgemeiner und forensischer Psychiatrie“